Home

Willkommen auf ewertonline.de,
meinem Blog über Schottland, Whisky, Kochen und mehr. Ich freue mich, dass Sie hierher gefunden haben.

 

Neuester Artikel


Dieses Rezept läßt sich leicht abwandeln. Man kann natürlich auch darüber streiten, ob der Inhalt wirklich der einer klassischen Bento-Box ist. Ich persönlich mag auf jeden Fall die Boxen um meiner Frau und mir Essen für die Arbeit fertig zu machen, denn die 3 Fächer erinnern mich daran, dass eine ausgewogene Ernährung nicht nur aus einer großen Portion einer einzelnen „Sache“ besteht.

Zutaten für 2 Boxen:

2 Grünkern-Buletten (Burger – meine habe ich diesmal bei Penny mitgenommen)
2 Zwiebeln
6 Champignons
1/2 Zucchini
1 Karotte
1 rote Paprika
6 vorgekochte Kartoffeln vom Vortag
1/3 Rotkohl
1 Handvoll gehackte Nüsse
1-2 TL Sesam
Himbeer-Essig
Salz, Pfeffer, Zucker, Öl, Sojasauce
Rosmarin (getrocknet oder frisch je nach Jahreszeit)
2 Äpfel

Zubereitung

Zunächst bereiten wir den Rotkohl-Salat zu. Wer die Umsetzung dieses Gerichts im voraus plant, kann das schon am Abend vorher vorbereiten, denn der Salat schmeckt am besten, wenn er schön durchgezogen ist.
Zunächst den Rotkohl in sehr feine Streifen schneiden und in eine Schüssel geben. Mit kochendem Wasser übergießen und blanchieren. (Diesen Schritt mache ich, weil mein Magen mit rohen Zutaten nicht so besonderes viel anfangen kann. Wer in dieser Hinsicht nicht so empfindlich ist, der lässt das blanchieren weg.) Die gehackten Nüsse und den Sesam in eine Pfanne ohne Öl geben und kurz anrösten. Dann zum Kohl geben. (Wer es etwas exotisch mag, der fügt nun noch eine Süße Komponente in Form von gewürfelten Pflaumenstücken oder Rosinen zu). Aus 3 EL Öl, 3 EL Himbeeressig, Salz, Pfeffer, 1/2 TL Zucker und 1 TLSojasauce eine Marinade erstellen und über den Kohl geben. Alles schön durchziehen lassen und zum Schluß, wenn alle anderen Komponenten des Bento fertig sind nochmal abschmecken (oder am nächsten Morgen).

Die Grünkern-Buletten nach Packungsvorgabe braten und in der Box platzieren. Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Eine Zwiebel schälen halbieren und in Scheiben schneiden. In der Pfanne etwas Öl oder Butter erhitzen und zunächst die Pilze anbraten. Dann die Zwiebeln hinzugeben und auf kleiner Pfanne alles solange braten, bis die Zwiebeln weich sind. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken und auf der Grünkern-Bulette anrichten.

Für das mediterrane Kartoffel-Gemüse die vorgekochten Kartoffeln würfeln. Die 1/2 Zucchini waschen und ebenfalls in Würfel schneiden. Die Paprika vierteln, entgraten und in Streifen schneiden. Die zweite Zwiebel schälen und fein würfeln. In der Pfanne Olivenöl erhitzen und etwas Salz in der Pfanne verteilen. Die Kartoffelwürfel anbraten, biss sie anfangen leicht zu bräunen. Zucchine, Paprika und Zwiebeln zugeben. Wer mag fügt noch etwas fein gehackten Knoblauch hinzu. 1 TL Rosmarin hinzugeben und alles auf kleiner Flamme weiterbraten, bis die Zucchini weich sind. (Je nach Gusto dürfen sie natürlich auch noch leicht knackig sein.) Mit Salz und Pfeffer abschmecken und neben der Bulette anrichten.

Nun die Äpfel waschen und in Scheiben schneiden. Ich spare mir das Entkernen und schneide einfach außen um das Kerngehäuse herum. Die Apfelspalten in eines der anderen Fächer dekorieren.

In das letzte Fach kommt nun unser Rotkohl Salat, nachdem wir diesen noch mal kurz durchgerührt haben. Deckel drauf und nun kann es los gehen zu Arbeit. Es empfiehlt sich übrigens in etwas teurere Boxen zu investieren, die auslaufsicher sind und die auch verhindern, dass Flüssigkeiten zwischen den Fächern hin- und her-wandern können.

Bento-Box mit mediterranem Gemüse
Bento-Box mit mediterranem Karoffelgemüse, Grünkern-Bulette, Obst und Rotkohlsalat – Bild © G.Ewert

Das hört sich vielleicht diesmal etwas komplizierter an. Tatsächlich braucht man für das Ganze aber keine 30 min.

Für Fleischfresser lässt sich dieses Bento abwandeln. Man kann z.B. die Grünkern-Bulette durch eine mit Fleisch ersetzen, oder wie im Bild unten, durch Nürnberger Würstchen. Bei der letzteren Variante kann man dann auch auf die Pilze verzichten.

Bento-Box mit Nürnberger Würstchen
Variante der Bento Box mit Nürnberger Würstchen – Bild © G. Ewert