„Frische“- frei Haus * – Mein Lieferant: Die Gemüsekiste

Posted on Posted in Kochen und Küche

Natürlich ist es toll selber einkaufen zu gehen und die Waren, die man nach Hause trägt vorher selber in Augenschein zu nehmen und zu prüfen. Trotzdem genieße ich es mit der Gemüsekiste von Ute Zink-Iosi und Mauro Iosi einen Lieferanten für Bio-Produkte gefunden zu haben, der mir regelmäßig Zutaten ins Haus liefert und das *ab 18.– Euro frei Haus.

Im Abo kann man zwischen verschiedenen Obst- und Gemüse-Kisten wählen und diese dann auch noch individualisieren. Ich habe mich für die Kiste „Gemüse heimisch“ entschieden, weil ich als Stadtkind so auch noch schön mitbekomme, was denn eigentlich gerade wirklich Saison hat.
Die Gemüsekiste liefert ausschließlich Produkte aus Bio-Anbau. Dadurch, dass man im Voraus festlegt was man abnimmt, haben die Bauern, die die Gemüsekiste beliefern, als Benefit eine bessere Planungssicherheit.

Zusätzlich zu meiner „Abo-Kiste“ kann ich über den Online-Shop meine Bestellung noch ergänzen und bekomme so einen Großteil dessen, was ich für die nächste Woche brauche an die Haustüre geliefert. Dabei bietet die Gemüsekiste neben Obst und Gemüse auch ein umfangreiches Sortiment aus anderen Bereichen an – von Nudeln, und Reis über Käse und Milchprodukte, bis hin zu Artikeln für den Vorratschrank.

Wenn in meiner wöchentlichen Kiste etwas enthalten ist, was ich nicht möchte, kann ich es online aus der Kiste streichen.
Das spannende ist aber, dass ich hin und wieder  Gemüse geliefert bekomme, dass ich vielleicht so nie einkaufen würde. Diese Sachen lasse ich bewusst in der Bestellung drin um was Neues auszuprobieren. Das zwingt mich in gewisser Weise meinen Horizont immer wieder zu erweitern.
Das hat schon des öfteren zu spannenden, neuen Kreationen geführt.

Gemüse von der Gemüsekiste – Bild ©G. Ewert

 

 

One thought on “„Frische“- frei Haus * – Mein Lieferant: Die Gemüsekiste

Comments are closed.